Parodontitisbehandlung (Parodontose)

Behandlung von entzündlichem und traumatischem Zahnfleischrückgang zur Verhinderung von Zahnverlust 

Ursache:

  • Karies, überstehende Füllungs- und Kronenränder
  • Zahnsteinablagerungen
  • Entzündung des Zahnfleisches (Gingiva) und des Zahnhalteapperates (Parodontium) durch Bakterien und/oder ihrer Stoffwechselprodukte
  • Stoffwechselerkrankungen (z.B. Diabetes), 
  • Erkrankung des Immunsystems, Erbkrankheiten etc.

Verlauf:

  • Je nach Schweregrad und Aufwand sind ein oder mehrere Sitzungen notwendig 

Arten:

  • die leichte Form der Zahnfleischerkrankung ist meist durch eine gründliche Zahnsteinentfernung und/ oder Professionelle Zahnreinigung behandelbar
  • bei schwereren Fällen ist je nach Befund eine lokale oder allgemein chirurgische Zahnfleischbehandlung mit Verlaufskontrollen notwendig, 
  • ursächliche Karies und überstehende Kronen- und Füllungsränder müssen ebenfalls entfernt bzw. korrigiert werden 

Voraussetzung:

  • genehmigter Parodontalplan für die chirurgische Zahnfleischbehandlung von der zuständigen Krankenkasse